Minz Schoko Lippenpflegestifte

Minz-Schoko-Lippenpflegestifte

Ich liebe Rezepte und DIY Projekte, die in kürzester Zeit fertig gestellt sind. Und diese Lippenpflegestifte passen da perfekt rein. Es hat keine 15 Minuten gedauert bis sie fertig waren und sie sind herrlich pflegend und super zum Verschenken. Und durch die Kombination aus Kakaobutter und Minzöl schmecken sie ganz natürlich nach Schokolade und sind durch das Minzöl herrlich erfrischend. Also auch ideal für mein „Spa-in-a-Jar“.

Minz-Schoko-Lippenpflegestifte

reicht für 10-15 Stück (je nach Größe der Hülse)

Zutaten (Minzöl, Kokosöl, Kakaobutter,Bienenwachs; im Uhrzeigersinn)

Zutaten (Minzöl, Kokosöl, Kakaobutter,Bienenwachs; im Uhrzeigersinn)

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Das Bienenwachs in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen lassen.
  2. Kokosöl und Kakabutter hinzufügen und ebenfalls schmelzen lassen.
  3. Das Minzöl einträufeln.
  4. Mit einer Spritze in die Lippenstifthülsen füllen.
  5. Die Masse wird recht schnell hart, daher den Topf auf dem Herd stehen lassen.
  6. Sobald die Lippenstifte aushärten noch ein paar Tropfen zufügen, um eine schöne runde Oberseite zu bekommen.
  7. Kappe aufsetzen, fertig.

Minz Schoko Lippenpflegestifte

Ihr könnt noch ein schönes Etikett ausdrucken und aufkleben. Leider ist mein Tintendrucker kaputt. Da muss ich noch überlegen, wie ich das improvisieren kann…

*Partnerlink

Lippenpeeling

Kokos-Lippenpeeling

Ich komme meinem Geschenk „Spa-in-a-Jar“ Stück für Stück näher. Heute habe ich ein Lippen-Peeling aus Zucker und Kokosöl zusammengerührt. Und das Beste daran ist, dass es nicht nur die Lippen wunderbar zart macht, sondern auch noch lecker schmeckt. Und es ist in Null-Komma-Nix fertig.

Kokos-Lippenpeeling

reicht für 4-5 Portionen zum Verschenken oder eine große Portion zum selber behalten….

Zutaten:

Zubereitung:

  1. Kokosöl und Zucker verrühren. Das Kokosöl dabei vorher nicht erwärmen, da sich der Zucker sonst auflöst.
  2. In kleine Tiegel abfüllen
  3. Fertig!

Das Lippen-Peeling solltet ihr nur 1x die Woche anwenden, da die Haut an den Lippen sehr empfindlich ist. Eine etwa erbsengroße Portion des Peelings auf die Lippen geben und mit den Fingern verteilen und leicht massieren. Danach die Reste einfach ablecken 😉

Lippenpeeling

Das Peeling durch den feinen braunen Zucker sehr mild. Ideal auch als Gesichts-Peeling geeignet. Ich habe einfach etwas mehr gemacht und eine Portion in einen größeren Tiegel gefüllt. Der steht nun neben der Badewanne.

Ich werde nach dem gleichen Rezept auch noch ein Körper-Peeling mit gröberem braunem Zucker machen. Das kommt auch noch mit ins Glas.

*Partnerlink

Die Handlotion ist für mich "Happiness in a Bottle" ;-)

Lavendel-Handlotions-Konfekt

Ich stecke mitten in den Vorbereitungen für Weihnachten. Und dieses Jahr gibt es für die Ladies in der Familie ein selbstgemachtes Mitbringsel. Ich fülle ein großes Bügelglas mit allerlei selbstgemachten Beauty-Produkten. Es wird ein „Spa-in-a-Jar“.

Das erste was ins Glas wandert sind kleine Pralinen. Aber nicht zum Essen, denn es gibt von Schwiegermama schon genug Schokolade zu Weihnachten, sondern Handlotion in Form von kleinen Pralinen. Und für die beruhigende Note in der Winterzeit sind sie mit Lavendelöl beduftet.

Die Pralinen bestehen aus Bienenwachs, Sheabutter und Kokosnußöl und duften nicht nur unglaublich gut, sondern machen die Hände wunderbar weich. Sie sind auch ideal für trockene Haut an Ellbogen oder Knien. Für die Füße kann man sie auch nehmen, sollte dann aber nach dem Eincremen dicke Socken anziehen, da man sonst leicht ausrutschen könnte…

Lavendel-Handlotions-Konfekt

die folgenden Zutaten reichen für etwa xx kleine Lotions-Pralinchen.

Zutaten für die Handlotion

Zutaten für die Handlotion

Zutaten:

Werkzeuge für die Handlotion

Werkzeuge für die Handlotion

Werkzeuge:

  • kleiner Kochtopf
  • Silikon-Pralinenform (ich habe diese hier* verwendet)
  • Einmal-Spritze (wie diese* oder diese*)
Handlotion in der Pralinenform

Handlotion in der Pralinenform

Zubereitung:

  1. Das Bienenwachs in einen kleinen antihaft-beschichteten Topf geben und auf dem Herd bei niedriger Temperatur schmelzen.
  2. Das Kokosnußöl und die Sheabutter hinzufügen und rühren bis alles geschmolzen und gut vermischt ist.
  3. Das Jojobaöl und das Vitamin E zufügen und unterrühren. Ich steche einfach mit einer Stecknadel ein kleines Loch in die Kapsel und drücke den Inhalt direkt in den Topf.
  4. Den Topf vom Herd nehmen.
  5. Das Lavendelöl hineintröpfeln.
  6. Die Mischung mit der Spritze aufziehen und in die kleinen Silikon-Pralinenförmchen füllen.
  7. In der Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.
  8. Sobald die Pralinen fest sind, kann man sie einfach aus den Förmchen drücken.

Im Badezimmer habe ich eine kleine Flasche stehen, in die ich regelmässig die Pralinen fülle. Zum Verschenken in meinem Spa-Glas werde ich sie in kleinen Zellophantütchen verpacken.

Die Handlotion ist für mich "Happiness in a Bottle" ;-)

Die Handlotion ist für mich „Happiness in a Bottle“ ;-)

Viel Spaß beim Ausprobieren.

*Partnerlink

Butterplätzchen

Glück ist der Duft von frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen

Kekse backen gehört für mich zu Weihnachten einfach dazu. Ich liebe es, wenn der Duft der kleinen Köstlichkeiten durch das ganze Haus zieht. Dann werden Kindheitserinnerungen wach und ich summe leise Weihnachtslieder vor mich hin und dekoriere im Geiste schon alles weihnachtlich.

Aber manchmal ist die Zeit vor Weihnachten einfach nur stressig und vollgestopft mit To-Do-Listen. Dann hilft das folgende Rezept. Die Butterplätzchen sind superlecker und unglaublich schnell gemacht. Einfach fix den Teig zusammen gerührt, ab in den Kühlschrank, ein paar Dinge erledigen und dann die Plätzchen in den Ofen schieben und schon kommt diese warme, wohlige Weihnachtsstimmung auf und alles ist gut.

butterplaetzchen02

Glück in der Keksdose (aka Butterplätzchen)

(ca. 75 Stück)

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 400 g Butter
  • 130 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Buttervanillearoma
  • evtl. Schokotröpfchen

Zubereitung:
Alle Zutaten mit den Knethaken des Handmixers zu einem Teig verarbeiten.
Zu Rollen von etwa 3-4 cm Durchmesser formen und evtl. in braunem Zucker rollen.
In Folie wickeln und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
Backofen auf 175°C vorheizen.
Die Teigrollen aus dem Kühlschrank nehmen und in Scheiben schneiden.
Im Backofen ca. 15 Minuten backen.

Sehr lecker ist auch diese Variante: In den Teig Schokotröpfchen einrühren und dann zu Rollen formen. Meist teile ich den Teig in 2 Hälften und mache eine Hälfte dann mit den Schokotröpfchen.